Über mich

Mag.a Jasmin Haberstroh

 

 

 

Ausbildungen:

  • Klinische- und Gesundheitspsychologin
  • Verhaltenstherapeutin
  • NADA-Therapeutin
  • Tabakentwöhnungsexpertin (STGKK)

 

  •  Rauchfrei in 6 Wochen
  • Fit 2 work Kooperationspartnerin

 

Weiterbildungen:

  • Wohnraumpsychologie
  • Frauenspezifische psychologischer Behandlung bei Depression und Burn-out

  • Softlasertherapie in der Praxis und Laserschutzbeauftragte für Low Level Laser
  • Grundlagen der Energetischen Psychologie
  • Fortbildung in Grundlagen der Energetischen Psychologie und Level 1 in EDxTM (nach Fred Gallo)

 

 

 

Einschlägige Erfahrung in klinisch-psychologischer/ psychotherapeutischer  Behandlung, Beratung und Begleitung im stationären und ambulanten Bereich und  klinisch-psychologischer Diagnostik und Rehabilitation.

Durch meine Tätigkeit im arbeitsmarktpolitischen Bereich bin ich vertraut mit den immer höher werdenden Anforderungen am Arbeitsmarkt und den damit einhergehenden Belastungen.

 

Ich arbeite sehr gerne mit Menschen an der Lösung ihrer vielschichtigen psychosozialen Problemstellungen und möchte Ihnen in meiner Praxis einen geschützten Rahmen bieten.

Mir ist es sehr wichtig Ihnen für das Gespräch einen sicheren, angenehmen Ort zu bieten, an dem Sie sich auch wohlfühlen können.

Ressourcenorientierte und aktivierende Behandlung ist mir ein großes Anliegen.

Im Kontakt mit meinen KlientInnen ist mir Empathiefähigkeit, Neutralität und Verständnis gepaart mit einem grundierten Fachwissen und laufender Weiterbildung sehr wichtig.

 

 

 

Depressionen und psychische Belastungen sind ein weitverbreitetes Problem, mit welchen man immer in Berührung kommt. Schlagworte wie Burn-Out oder Depression sind in den Medien fast täglich vertreten. Allerdings gelten  psychischen Erkrankungen noch immer als Tabuthema.
Psychische Erkrankungen sind oft mit teilweise sehr starken körperlichen Beschwerden und Schmerzen verbunden, dadurch erzeugen sie einen großen Leidensdruck.
Ich habe diese Schwerpunkte gewählt, weil ich den Menschen helfen möchte einen guten Weg aus diesen Belastungen und Problemen zu finden.

 

Das Gesundheitscenter Gralla  ist sehr umfangreich und bietet mehrere Möglichkeiten an. Somit kann man umfangreiche und kombinierte Behandlungsmöglichkeiten anbieten.
Da es in weiten Teilen noch immer ein großes Tabuthema ist, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, eignet sich das Gesundheitscenter Gralla ebenfalls sehr gut. Durch das vielseitige Angebot, das auch eine Apotheke und ein Cafe beinhaltet, kann 'Anonymität' gewährleistet werden, welche für einige Personen sehr wichtig ist.

 

 

Mitgliedschaften:

 

Steirischer Landesverband für Psychotherapie (STLP)

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP)

Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation (AVM)

Verein für NADA-Akupunktur Österreich

Alumni Graz (Unigraz AbsolventInnenverein)

Bischöfliches Gymnasium Graz (AbsolventInnenverein)